› Hilfe › Erfolgsgeschichten

Zahlreiche Senioren und ihre Tiere nehmen die Hilfe von SilberPfoten bereits in Anspruch und können so weiterhin zusammenbleiben.

Lesen Sie hier einige unserer vielen Erfolgsgeschichten!

 

Elli

Erfolgsgeschichten Elli und FrauchenErfolgsgeschichten Elli und GassigeherinDie zuckersüße Elli hat ihr alleinstehendes Frauchen Jutta aus Stuttgart-Degerloch schon vor vielen Jahren um ihre kleine Pfote gewickelt, seitdem sind die beiden ein Herz und eine Seele. Doch plötzlich war die Seniorin gesundheitlich angeschlagen und konnte der zarten Mischlingshündin das Bedürfnis nach ausgiebigen Gassi-Runden schweren Herzens leider nicht mehr erfüllen. Abgeben wollte sie ihre treue Gefährtin aber auf keinen Fall.

Nach unserem Aufruf meldeten sich viele Freiwillige, die Elli und ihrem Frauchen helfen wollten. Eine davon ist Hundenärrin Elena, die im Namen von SilberPfoten nun ein- bis zweimal pro Woche mit Elli durch den Wald streift. Ein Gewinn für alle!

 

D A N K E  rundum für die Hilfe und die Gassigeher. Es sind wunderbare Menschen!

 

Kira

Erfolgsgeschichten Kira und HerrchenErfolgsgeschichten Kira und GassigeherinBorder Terrier-Dame Kira ist ein wichtiger Halt für Frauchen Annemarie und Herrchen Dieter in Waiblingen. Die beiden Senioren haben zunehmend mit schweren Erkrankungen zu kämpfen, durch die sie in ihrer Mobilität stark eingeschränkt sind. Die schüchterne kleine Hündin steht ihnen in dieser schweren Zeit treu zur Seite und bringt Leben und Freude in die Wohnung.

Doch so gut es Kira in diesem liebevollen Zuhause auch geht – sie braucht ihren täglichen Auslauf. In dieser Hinsicht können ihr ihre Besitzer leider nicht mehr ausreichend gerecht werden.

Dank mehrerer SilberPfoten-Gassigeher, wie zum Beispiel Jutta, kommt Kira nun regelmäßig ausgiebig raus und lässt sich danach wieder zufrieden und ausgeglichen von Frauchen und Herrchen verwöhnen!

 

Peterle

Erfolgsgeschichten Peterle und FrauchenMit zunehmendem Alter wurden die Katzenstreusäcke einfach zu schwer für Maria, das Frauchen von Katersenior Peterle aus dem Stuttgarter Osten. Hinzu kam die finanzielle Belastung durch das Futter für ihren langjährigen Gefährten, für das ihre schmale Rente kaum noch reicht.

Helfer von SilberPfoten schauen nun regelmäßig nach dem Rechten und bringen Futterspenden und Katzenstreu bis hoch in die Wohnung. Und muss Peterle einmal zum Tierarzt, findet sich immer jemand, der die Samtpfote sicher transportiert.

Ohne die Hilfe von SilberPfoten hätte ich mein altes Peterle wahrscheinlich ins Tierheim geben müssen. Es ist so ein Glück, dass uns beiden das erspart bleibt!


Yannick

Erfolgsgeschichten Yannick mit Gassigeherin und HerrchenErfolgsgeschichten Yannick und GassigeherinDer fröhliche Kerry Blue-Terrier Yannick geht schon viele Jahre mit seinem Herrchen Martin durch gute und durch schlechte Zeiten. Die beiden haben nicht viel, aber für seinen Yannick würde der Senior aus Göppingen alles geben. Umso schwerer war es für ihn, als er dem temperamentvollen Rüden aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr den Auslauf ermöglichen konnte, den sein treuer Begleiter dringend braucht. Aber eine Bekannte wusste Rat und empfahl SilberPfoten.

Mehrere engagierte Gassigeherinnen wie Denise und Yvonne unternehmen nun jede Woche ausgiebige Ausflüge mit Yannick, bei denen er sich richtig austoben kann. Seit Yannick durch SilberPfoten regelmäßig unterwegs ist, ist er zuhause deutlich entspannter und ausgeglichener. Und Martin freut sich über regen Austausch mit den Ehrenamtlichen und das Glück seines treuen Gefährten!

 

Ratna

Erfolgsgeschichten Ratna und FrauchenRatnas alleinstehendes Frauchen Christine aus Filderstadt-Bonlanden musste sich einer großen Operation unterziehen, an die sich eine mehrwöchige Reha anschloss. Doch wohin mit dem quirligen Dackel in dieser Zeit? Und was ist danach, wenn sie keine längeren Strecken mehr laufen kann?

Kein Problem! SilberPfoten unterstützte mit einem Pflegeplatz für die Zeit des Klinik-Aufenthaltes und fand danach mehrere Gassigeher aus der Nachbarschaft, die Ratna nun regelmäßig zu langen Gassirunden abholen. Das ist ganz im Sinne des kleinen Naturburschen, und sein Frauchen ist beruhigt, dass ihr treuer Freund sowohl im Alltag als auch im Notfall gut und zuverlässig versorgt ist!

 

 

 

 

 

Pina

Erfolgsgeschichten Pina und HerrchenErfolgsgeschichten Pina und GassigeherinPina aus Stuttgart-Süd liebt lange Spaziergänge. Doch die waren für die inzwischen fast 15-jährige Mischlingshündin selten geworden, als ihr Herrchen Sebastian gesundheitsbedingt nur noch beschwerlich laufen konnte. Sich deshalb voneinander zu trennen kam für die beiden nicht in Frage: Sie gehören zusammen und gehen gemeinsam durch dick und dünn.

Mit SilberPfoten-Gassigeherin Jule streift Pina nun schon mehrere Jahre zusammen durch Stadt und Umgebung und kommt dabei voll auf ihre Kosten. Auf Jule ist immer Verlass und weder sie noch Pina und ihr Herrchen können sich mehr vorstellen, wie es einmal ohneeinander gewesen ist!

 

 

Alles begann mit einem Zeitungsbericht über Pina, über den Gassigeher gesucht wurden. Ich bin so dankbar für die bisherige Zeit mit Pina und Sebastian!

 

Was passiert mit meinem Tier, wenn ich mal nicht mehr bin?
Vorsorge treffen